Presse - Junger Weidener führt Regie - Schauspiel Cash am MTT

Daniel Grünauer

Datum:

02.02.2012


Medium:

Rundschau Weiden


Daniel Grünauer weist die Tirschenreuther ins Musiktheater ein

Region (ub). Daniel Grünauer (29) ist ein Weidener. Und er wuchs in Kaimling bei Leuchtenberg auf. Und wie es der Zufall so will: Seine beruflichen Wege sollten ihn zurück nach Leuchtenberg führen, wo er heute die Dramaturgie des Landestheaters Oberpfalz in Händen hält. Vorher jedoch ist Daniel „ganz schön rumgekommen“: Nach seinem Abitur studierte er Theaterwissenschaften und Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität sowie Germanistik und Politische Wissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und schloss sein Studium mit dem Titel des Magister Artium ab. Außerdem absolvierte er ein einjähriges Auslandstudium der Darstellenden Künste an der Université de Caen Basse-Normandie in Frankreich. Er spricht Englisch und Französisch auch Spanisch.

Seit seinem siebzehnten Lebensjahr steht er als Schauspieler auf der Bühne. 2005 führte er erstmals in „Die Panne“ von Dürrenmatt Regie. Seit 2006 ist er fester Regisseur und Dramaturg bei den Burgfestspielen Leuchtenberg. Während des Studiums gründete Grünauer das UniTheater studi(o)bühne Würzburg und hospitierte am Mainfrankentheater Würzburg. Schwerpunktmäßig inszeniert er im Bereich Sprechtheater Stücke der Moderne und Gegenwartsdramatik. Im Dezember 2010 erschien seine erste Publikation mit dem Titel „Explosion der Erinnerung“ über Heiner Müllers „Der Auftrag“ beim TectumVerlag Marburg. Im LTO zeichnet er unter anderem für die deutschsprachige Erstaufführung des Broadwaymusicals Xanadu als Regisseur verantwortlich. Man darf gespannt sein, welche neuen Qualitäten der junge, vielversprechende Regisseur aus den Tirschenreuthern beim Musiktheater „herauskitzeln“ wird.